Startseite   ›  Magazin
Samstag, 16. Juli 2011, 01:57 Uhr. elb. Das Montreux Jazz präsentiert dieses Jahr Rekordzahlen, expandiert im Herbst nach Japan, im Jahr 2013 nach London und legt erste Pläne für die nächstjährige Ausgabe in Montreux offen Hat 2011 allen Grund zur Freude: Montreux Jazz-Boss Claude Nobs Photo: Lionel Flusin Hat 2011 allen Grund zur Freude: Montreux Jazz-Boss Claude Nobs
Ein hochzufriedener Festivalchef Claude Nobs hat gestern Abend viel Erfreuliches von "seinem" Montreux Jazz zu berichten gewusst. Wie die SDA/ATS berichtet, vermeldete Nobs einen Rekordumsatz mit 87% verkauften Eintrittskarten. Zwischen 230'000 und 240'000 Besucher waren in den vergangenen zwei Wochen am Genfersee zu Gast, 18 Konzertabende waren ausverkauft. Dazu wurden zehn Prozent mehr Esswaren und Getränke verkauft als noch im Vorjahr.

Mit dem Erfolg im Rücken gab Claude Nobs weiters bekannt, dass das Festival expandieren werde. Vom 22. bis 27. November 2011 werde im japanischen Kawasaki eine Edition des Montreux Jazz ausgetragen, für 2013 ist eine zusätzliche Ausgabe in London vorgesehen.

Zum Schluss verriet der mittlerweile 75-jährige Festivalchef seine Absichten für das kommende Jahr in Montreux. Für die 46. Auflage des Montreux Jazz vom 29. Juni bis 14. Juli 2012 habe er bereits Trombone Shorty wieder eingeladen, da er ihn bei seinem diesjährigen Auftritt dermassen überzeugt habe. Der amerikanische Posaunist und Trompeter soll an einem Gedenkabend für Louis Armstrong teilnehmen. Zudem seien zwei Konzerte mit dem legendären Singer-Songwriter Leonard Cohen geplant.
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.