Startseite   ›  Gewinnen   ›  Hypnotischer Hype vs. «Freak Folk» - Gratis zu Alt-J und Devendra Banhart ans Blue Balls 2013 nach Luzern
Freitag, 05. Juli 2013, 16:13 Uhr. elb. Zum 21. Mal lädt das Blue Balls mit einem bunt durchmischten Line-Up aus über 80 Bands ans Luzerner Seebecken. openairguide.net verlost 2x2 Tickets für den Konzertabend am Montag, 22. Juli 2013 mit Alt-J und Devendra Banhart. Eine interessante Kombination: Alt-J und Devendra Banhart Photo: zVg., Blue Balls Eine interessante Kombination: Alt-J und Devendra Banhart
Geboten wird am Blue Balls, das dieses Jahr vom Freitag, 19. bis Samstag, 27. Juli 2013 über die Bühne geht, aber nicht nur Musik. Mit Filmvorführungen, Ausstellungen und Talkrunden mit Künstlern bietet das Festival eine vielfältige Bandbreite. In Sachen Line-Up präsentieren die Veranstalter um Festivalchef Urs Leierer gewohntermassen eine Vielzahl interessanter Acts. Aus der diesjährigen 21. Ausgabe stechen dabei grössere Namen wie Urgestein Elvis Costello, die Trip-Hop-Veteranen Morcheeba und Tricky oder die wiedervereinten Bush genauso heraus wie die britische Ikone Peter Doherty, die fabelhaften Damien Rice und Hot Chip, die letztjährigen Pop-Shootingstars BOY mit einem schweizexklusiven Festivalauftritt oder die gepushten Alt-J und «New-Weird-America»-Anführer Devendra Banhart.



Alt-J: unaufgeregt auf der Überholspur
Die beiden Letztgenannten werden am Montag, 22. Juli 2013 nacheinander im Luzernersaal des KKL aufspielen. Alt-J - letzten Sommer noch mittags auf der zweiten Bühne am Zürich Openair vor überschaubarer Kulisse am Werk - haben innerhalb eines Jahres einen unglaublichen Aufstieg erlebt. Mit ihrem Debütalbum «An Awesome Wave» ist den vier Briten, die an der Universität Leeds zueinander gefunden haben, der grosse Wurf gelungen.

Den riesigen Aufmerksamkeitsschub erhielt die facettenreiche, bisweilen einen richtiggehend einnehmende Downtempo-Folkband im Herbst mit dem Gewinn des Mercury Prize, einem der prestigeträchtigsten Musikpreise der englischen Branche und reihten sich damit in eine illustre Gesellschaft mit Künstlern wie PJ Harvey, Portishead oder Franz Ferdinand ein. Unaufgeregt tingeln Alt-J seither über die grossen Festivalbühnen auf aller Welt und werden vor ihrem Halt am Paléo Festival Nyon noch einen Abend am Blue Balls in Luzern verbringen.



Devendra Banhart: Der in keine Schublade passt
Ihnen gegenüber steht mit Devendra Banhart einer der Anführer der «New-Weird-America»-Bewegung um CocoRosie, Antony And The Johnsons und Joanna Newsom, die um die Jahrtausendwende herum Acts zumindest begrifflich unter einem Hut zusammenfasste, die den (Hippie-)Folk der 60er- und 70er-Jahre wieder vermehrt ins hippe Rampenlicht gerückt hatten. Banhart selber ist eine Art Gesamtkunstwerk. Nackt hat er schon Interviews gegeben, das Publikum an den Konzerten unterhält er gerne in den verschiedensten Sprachen und doch ist er ob all seiner Exzentrik eine äusserst sympathische und authentische Erscheinung.

Diesen Frühling ist das achte Album («Mala») des 32-jährigen Amerikaners erschienen, ein erfrischender Genremix aus Doo Wop, Latino- und Soft-Pop, Psychedelia und natürlich Folk. Live wird er von einer vierköpfigen Band um The Strokes-Drummer Fabrizio Moretti begleitet, die seinen LoFi-Songs gerne noch einen Schuss Rock und Blues einhaucht.



Tickets für den Montag, 22. Juli 2013 am Blue Balls in Luzern mit Alt-J und Devendra Banhart sind zum Preis von 75 (Stehplatz) und 95 (Sitzplatz, Balkon) Franken bei Ticketcorner erhältlich. Beginn ist um 20:30 Uhr.

In Zusammenarbeit mit dem Festival verlost openairguide.net 2x2 Tickets für diesen Konzertabend. Im Gewinn inbegriffen sind jeweils auch Eintritte für die Talkshow «Meet The Artists», wo Kultmoderator Hannes Hug in kleinerem Rahmen (250 Plätze) jeweils zu kurzweiligen, lockeren Gesprächen mit Musikern und Künstlern lädt. Der Link zum Wettbewerb befindet sich unten im Kasten. Einsendeschluss ist der Freitag, 12. Juli 2013. am Wettbewerb teilnehmen
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.