Startseite   ›  Magazin   ›  Der erfolgreiche Festivalsommer hält an

Vom Paléo bis Österreich

Der erfolgreiche Festivalsommer hält an

Mittwoch, 28. Juli 2010, 15:55 Uhr. elb. Auch das vierte Juli-Wochenende beschert den Veranstaltern - ob des grössten Festivals der Schweiz oder des bekanntesten Hip Hop-Festivals Deutschlands - erfreuliche Bilanzen. Der obligate Rückblick Kool Savas bei seinem Auftritt am splash! 2010 Photo: bildhauerphotos.com Kool Savas bei seinem Auftritt am splash! 2010
Am vergangenen Wochenende ist das grösste Festival der Schweiz zu Ende gegangen. Das 35. Paléo Festival empfing in Nyon rund 230'000 Zuschauer und war damit ein weiteres Mal ausverkauft. Eine kleine Verbesserung wurde mit 10'000 Besuchern bei der Anzahl Benutzer des Campingplatzes verzeichnet. Glück hatte das Festival mit dem Wetter, während der ganzen Woche fiel fast kein Regen.

Das gewohnt abwechslungsreiche Line-Up des Paléo Festivals - mit knapp über 100 Bands auf sechs Bühnen - erlebte seine Konzert-Highlights dieses Jahr vor allem bei den alteingesessenen Künstlern, wie ein Blick in die Medienlandschaft verrät. So ernteten die Auftritte von Crosby, Stills & Nash bzw. Iggy & The Stooges äusserst positive Kritiken. Andere Quellen berichteten, dass der Hip Hop, mit Shows von N.E.R.D, NTM oder auch Brother Ali, der heimliche Star des Paléo 2010 war. Daneben kamen auch etliche Schweizer Acts wie z.B. My Heart Belongs To Cecilia Winter, Filewile etc. gut beim Publikum an.

Festivalchef Daniel Rossellat gab gegenüber 20minutes.ch ebenfalls seine eigenen, musikalischen Einschätzungen zum diesjährigen Paléo ab. Etwas enttäuscht sei er
vom Gig von Jamiroquai gewesen und als seine persönliche Entdeckung des Festivals bezeichnete er die israelische Folk-Rockband Asaf Avidan & The Mojos.

Die nächstes Ausgabe des Paléo Festival Nyon findet vom 19. - 24. Juli 2011 statt. Dannzumal wird die 'Village du Monde' der Karibik gewidmet, nachdem sie dieses Jahr noch dem südlichen Afrika zugeteilt gewesen war.

Im Gegensatz zum Paléo konnte das Open Air Lumnezia bei seiner 26. Ausgabe am vergangenen Wochenende das Wetterglück nicht für sich beanspruchen. Vor allem der erste Festivaltag wurde von teilweise sehr starkem Regen und kühlen Temperaturen begleitet. Dennoch kam es Medienberichten zufolge bereits am Freitag zu ersten musikalischen Höhepunkten. Neben Samy Deluxe und den US-Rockern Papa Roach mit einer kraftvollen Show, sorgten N.E.R.D für einen positiven Abschluss des Tages.

Der Samstag begann mit einem gefeierten Auftritt von The Baseballs, die aufgrund von Terminkollisionen ihr Konzert wenige Tage vor dem Festival kurzfristig vorverlegen mussten und deshalb am frühen Nachmittag aufzutreten hatten. Daneben glänzten auch Bonaparte mit ihrer Circus Show und Sens Unik bewiesen im Rahmen ihrer diesjährigen Jubiläumstour ein weiteres Mal, dass sie während ihrer Pause nichts verlernt haben. Sein Ende fand das 26. Open Air Lumnezia mit einem weiteren Schweizer Festivalauftritt der spanischen Ska-Punker von Ska-P.

Die Organisatoren zogen nach dem Festival positive Bilanz. Friedliche Besucher und mitreissende Konzerte hätten dem wechselhaften Wetter und Schlamm getrotzt und für eine tolle Stimmung auf dem Gelände gesorgt. Besuchermässig war das Bündner Festival ein voller Erfolg, bereits wenige Tage vor dessen Durchführung waren sämtliche 13'500 Tickets verkauft.

Ein zufriedenes Fazit konstatierten auch die Veranstalter des kleineren Stone Hill-Festivals in Alterswil bei Fribourg. Zur sechsten Auflage des Festivals konnten 2000 Besucher empfangen werden. Aufgrund des schlechten Wetters am Freitag sei ein kleiner Zuschauereinbruch im Vergleich zum Vorjahr aber einfach zu begründen. Dafür sei der Samstag mit 1000 Zuschauern erfreulich gut besucht gewesen, teilten die Organisatoren mit.

Währenddessen ging am selben Wochenende in Ferropolis das bekannteste Hip Hop-Festival Deutschlands über die Bühne. Zur 13. Ausgabe des splash!-Festivals pilgerten rund 15'000 Besucher auf das Gelände im ostdeutschen Gräfenhainichen. Zur erfolgreichen Durchführung des splash! trugen dabei neben dem guten Wetter - nur am Freitag hatte es geregnet - insbesondere die gelungenen Auftritte sämtlicher Top-Acts bei, wie lokale Medien in ihren Nachlesen berichten.

Nas & Damian Jr. Gong Marley glänzten wie bereits vor zwei Wochen am Open Air Frauenfeld, Kool Savas, der viele ältere Songs in sein Set integriert hatte, und der Wu-Tang Clan begeisterten das Publikum am Samstag, während Samy Deluxe und Missy Elliott, die am splash! -trotz durchwegs schlechter Kritik ihrer Auftritte in diesem Sommer - offenbar überzeugen konnte, am Sonntag auf der Hauptbühne das Festival beendeten.

Aber auch die nicht ganz so grossen Namen im ausgeglichen besetzten Line-Up des splash! 2010 sollen gute Shows gezeigt haben. Explizit erwähnt wurden dabei Acts wie die Detroiter Entdeckung des vergangenen Jahres, Mayer Hawthorne & The County, oder auch der in Hip Hop-Fankreisen sehr geschätzte Rapper Tech N9ne.

Schliesslich noch ein Blick nach Österreich, wo in St. Pölten die zweite Ausgabe des Beatpatrol durchgeführt wurde, das ausschliesslich von elektronischen Acts bestritten wurde. Insgesamt zählten die Veranstalter 27'000 Besucher über das ganze Wochenende, wobei das Festival aufgrund heftiger Regenfälle am Freitag kurzfristig unterbrochen und in die Hallen des VAZ St. Pöltens verlegt werden musste. So konnte das Highlight des Festivals, der exklusive Auftritt von Star-DJ Tiesto, erst mit zweistündiger Verspätung durchgeführt werden. Das Wetterpech wirkte sich gemäss den Organisatoren auch auf ausbleibende Ticketverkäufe an den Tageskassen aus, nachdem der Vorverkauf noch sehr zufriedenstellend verlaufen sei.

Derzeit ist laut den Veranstaltern noch nicht fix, ob das Festival im nächsten Jahr erneut ausgetragen wird. Eine dritte Auflage sei aber im Gespräch.

Das könnte dich auch interessieren

Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.