Startseite   ›  Magazin   ›  Positiv gestimmt - Das Open Air St. Gallen 2011 steht vor der Tür
Montag, 27. Juni 2011, 10:39 Uhr. elb. In drei Tagen ist soweit: die 35. Ausgabe des Open Air St. Gallen steht an. Kurz vor dem Festival blicken die Organisatoren hoffnungsvoll in die nahe Zukunft. Über 20'000 verkaufte Tickets und die Wetterprognosen lassen Optimismus aufkommen Vieles steht schon bereit für das Open Air St. Gallen 2011 Photo: openairsg.ch Vieles steht schon bereit für das Open Air St. Gallen 2011
Die Tendenzen seien gut und die Vorbereitungen verliefen problemlos, lässt das Open Air St. Gallen in diesen Tagen mitteilen. Mit über 20'000 verkauften Tickets befindet sich das Festival in etwa auf dem Zuschauerlevel der Jahre 2008 und 2009, wo man bekanntlich beide Male "ausverkauft" vermelden konnte. Wie es scheint, hat die leicht korrigierte Ausrichtung mit einem kommerziellen Headliner (Linkin Park) ihre Wirkung nicht verfehlt.


Das Line-Up des Open Air St. Gallen

Neben den zugkräftigen Die Fantastischen Vier und Beatsteaks präsentiert das Open Air St. Gallen dieses Jahr vom 30. Juni bis am 03. Juli 2011 mit den Queens Of The Stone Age einen rockigen Headliner und mit Bands wie Elbow, The National, TV On The Radio, Boys Noize oder Digitalism die gewohnt breite Palette an qualitativ hochstehenden Acts aus den Sparten Indie und Elektro. Abgerundet wird das Programm mit einer Portion urbaner Musik, wie etwa von Dizzee Rascal oder der faszinierenden Janelle Monae und hoffnungsvollen Newcomern à la Mona, Warpaint oder The Vaccines.

Trocken, aber nicht allzu warm
"Ticketverkäufe und Wetterprognosen stimmen positiv", lässt sich Festivalchef Christof Huber ebenfalls erwartungsfroh zitieren. Wenngleich die aktuellen Vorhersagen (noch) nicht wirklich perfekt ausfallen. Nach letzten Regenfällen in der Nacht von Mittwoch bis Donnerstag Mittag soll es zwar das restliche Wochenende trocken und mehrheitlich sonnig bleiben, die Temperaturen bewegen sich laut meteocentrale.ch aber lediglich zwischen 14 und 19 Grad Celsius. Ein bisschen wärmer könnte es also schon noch werden..

Auf die Frage von openairguide.net, ob das Open Air St. Gallen wie diverse andere Festivals (Greenfield bzw. Southside: Die Ärzte, Rock am Ring/Rock im Park: Die Toten Hosen) auch schon im Anschluss an das Festival einen Headliner für das kommende Jahr bekanntgeben werde, gibt sich Huber indes bedeckt. Über 2012 könne man noch nichts sagen. Zuerst wolle man die diesjährige Ausgabe gut über die Bühne bringen.

Spekulationen um Die Toten Hosen
Damit erhalten zuletzt aufgekommene Gerüchte (noch) keine neue Nahrung. So ist seit einigen Tagen nämlich zu hören, dass Die Toten Hosen in Verhandlungen mit einem der grossen Schweizer Festivals über einen Auftritt im Jahr 2012 stünden. Dabei soll anscheinend das Open Air St. Gallen derzeit die besten Karten besitzen. Schon mehrfach hatte man dort vergeblich versucht, die deutsche Punk-Rockband um Frontmann Campino in die Ostschweiz zu lotsen. Nach der diesjährigen Erfolgsstrategie mit einem sehr zugkräftigen Headliner wäre die Verpflichtung der Toten Hosen indes eine logische Fortführung dieser Ausrichtung.

An Konkurrenten mangelt es dem Open Air St. Gallen in dieser Hinsicht aber nicht. Andere denkbare Varianten wären, dass Campino & Co zum dritten Mal nach 1996 und 2002 am Gurtenfestival zu Gast sein könnten. Sollte zudem das Sonisphere in Basel nächstes Jahr erneut stattfinden, wäre ein Auftritt dort ebenfalls durchaus als realistisch einzustufen, da die veranstaltende Konzertagentur Free&Virgin sich einerseits um die Bands für dieses Festival bemüht und andererseits seit mehreren Jahren für die Durchführung der Konzerte der Toten Hosen in der Schweiz verantwortlich ist. Das Greenfield und das Open Air Gampel scheinen hingegen keine Optionen für 2012 zu sein.
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.