Startseite   ›  Magazin   ›  "Wir sind sehr glücklich mit dem diesjährigen Festival!" - Christof Huber im Gespräch
Donnerstag, 07. Juli 2011, 13:06 Uhr. elb. Das OpenAir St. Gallen 2011 am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Dementsprechend zufrieden sind auch die Veranstalter. Festivalchef Christof Huber hat gegenüber openairguide.net Bilanz gezogen und zehn Fragen beantwortet Eines der Highlights von Festivalchef Christof Huber: Elbow am OpenAir St. Gallen 2011 Photo: Michael Dornbierer / ausnahmezustand.ch für OpenAir St.Gallen Eines der Highlights von Festivalchef Christof Huber: Elbow am OpenAir St. Gallen 2011

openairguide.net: Nach einem ausverkauften Festival bei besten Wetterbedingungen und ohne Zwischenfälle und Bandabsagen kann man als Veranstalter eigentlich nur glücklich sein, oder?

Christof Huber: Das stimmt, wir sind sehr glücklich mit dem diesjährigen Festival! Das Resultat, die Stimmung und die vielen Feedbacks sind eine tolle Motivation für die Zukunft.


Du wirst als Festivalchef wahrscheinlich ständig unterwegs gewesen sein und nur kurz bei Konzerten hereingeschaut haben. Hat es dennoch dieses Jahr eine oder mehrere Bands gegeben, die dich persönlich in dieser kurzen Zeit besonders haben überzeugen können?

Huber: Ich habe bei fast allen Bands einen Song sehen können. Elbow waren fantastisch und der Sound einfach brillant abgemischt! Weitere Highlights für mich waren Digitalism, Dizzee Rascal, Robert Randolph, die Beatsteaks und die Queens of the Stone Age. Es gab wirklich wenige Lowlights im 2011.


Du sprichst es an: Gab es für dich denn auch Enttäuschungen dieses Jahr?

Huber: Ja, die Crystal Castles kamen zu spät, haben zu wenig lang gespielt und der Sound war schlecht abgemischt. Ansonsten fällt mir aber nichts Nennenswertes ein.


Bleiben wir gleich beim Thema "abgemischter Sound". Man hört ja immer mal wieder, dass v.a. bei den Headlinern (Linkin Park, im Vorjahr z.B. Kasabian und The Strokes) am OpenAir St. Gallen der Ton zu leise ist. Sind da die Bands selber verantwortlich oder liegt das an der gesetzlich festgelegten Lautstärkeobergrenze von 100 Dezibel?

Huber: Da sind die Headliner selber verantwortlich, denn sie bedienen den Mischer selber. Die Lärmregulierung ist nicht das Problem. Es gibt ja genügend andere Beispiele, wo der Sound gut war.


Was für Feedbacks (positiver oder negativer Art) hast du von Bands/Bookern/Managern im Anschluss an die diesjährigen Auftritte erhalten? Kannst du 2-3 konkrete Beispiele aufzählen?

Huber: Bis jetzt gab es eigentlich nur positives Feedback. Linkin Park haben sich eine halbe Stunde nach ihrer Abfahr bedankt und vor allem das unglaubliche Publikum von St. Gallen gelobt. FM Belfast waren begeistert und auch die Beatsteaks hatten einen fantastischen Nachmittag. Unsere Crews bei den Bühnen sind sehr eingespielt und machen einen Riesenjob! Gerade diese familiäre Atmosphäre wird immer wieder von den Künstlern gelobt.


Gibt es zufällig eine lustige oder kuriose Anekdote, die sich 2011 im Backstagebereich ereignet hat?

Huber: Ausser den gewissen Sonderwünschen von Linkin Park..? ;) Nein.


Immer wieder interessant zu wissen: Kannst du 2-3 Bands aufzählen, die diesen Sommer auf Tour sind/waren und die du besonders gerne am OpenAir St. Gallen 2011 gesehen hättest, es aber dann doch nicht geklappt hat?

Huber: Es gibt zahlreiche Bands, die wir gerne gehabt hätten. Mumford & Sons hätten wir gerne engagiert. Um sie haben wir lange gekämpft und dabei viel warten müssen. Dasselbe bei Arcade Fire. Doch dann kam diese Show im Hyde Park am Donnerstag* und es hat leider, leider nicht geklappt!

*(Anm. d. Red.: Arcade Fire und Mumford & Sons sind am Donnerstag, 30. Juni 2011 im Londoner Hyde Park vor rund 60'000 Zuschauern aufgetreten)


Schauen wir in die Zukunft. Die Headliner-Bekanntgaben sind dieses Jahr ja besonders früh dran. Wann hat sich abgezeichnet, dass Die Toten Hosen im kommenden Jahr nach St. Gallen kommen werden bzw. wann hast du angefragt?

Huber: Wir wurden angefragt und die Show war bereits Ende Mai 2011 fix bestätigt. Wir freuen uns sehr, dass Die Toten Hosen endlich im Sittertobel spielen werden! Die Reaktionen sind äusserst positiv. Der Agent der Band war zudem schon am Sonntag auf dem Gelände zu Gast, da er auch die Beatsteaks bucht.


Die Nachtschwärmer-Aktion hat sich dieses Jahr mit 15'000 Zuschauern absolut bewährt. Gibt es kurz nach dem Festival schon Überlegungen, den Donnerstag im kommenden Jahr noch weiter auszubauen und beispielsweise auch noch 1-2 mittlere Acts auf der Sitterbühne laufen zu lassen? Oder ist das kein Thema?

Huber: Wir werden das Festival nun in Ruhe Revue passieren lassen, alle positiven und auch negativen Aspekte besprechen. Das Resultat der Nachtschwärmer-Aktion 2011 ist aber sicherlich eine Bestätigung für uns. Ich finde die spezielle Art und Weise des Donnerstagabends, der eben noch kein volles Programm hat, aber sehr gelungen.


In den vergangenen Jahren hast du dir als Programmverantwortlicher ja öfters auch mal persönliche Wünsche erfüllen können, wie z.B. The Strokes. Kannst du 2-3 Acts verraten, die auf deiner Wunschliste besonders hoch angesiedelt sind und die du 2012 gerne nach St. Gallen holen würdest?

Huber: Nein, diesen Gefallen mache ich nicht! Das landet ja sonst nur wieder direkt in der Gerüchteküche..! ;)


Okay, stimmt auch wieder.. ;) Vielen Dank für die ausführlichen Antworten und nochmals herzliche Gratulation zum erfolgreichen OpenAir St. Gallen 2011!

Christof Huber
Christof Huber - Festivalchef OpenAir St. Gallen

Via Facebook haben ebenfalls zahlreiche Besucher des OpenAir St. Gallen 2011 Bilanz gezogen. Die von openairguide.net gestellte Frage, welche Bands am besten am diesjährigen Festival gefallen haben, wurde über 3'500 Mal beantwortet. Dabei hat sich folgendes Schlussergebnis ergeben:

1
Dizzee Rascal - 469 Stimmen / 13,4%
2
Digitalism - 371 Stimmen / 10,6%
3
Beatsteaks - 284 Stimmen / 8,1 %
4
Boys Noize - 254 Stimmen / 7,2 %
5
Linkin Park - 233 Stimmen / 6,6 %
6
Hurts - 214 Stimmen / 6,1 %
7
John Butler Trio - 207 Stimmen / 5,9 %
8
FM Belfast - 150 Stimmen / 4,3 %
9
Die Fantastischen Vier - 116 Stimmen / 3,3 %
10
The National - 98 Stimmen / 2,8%
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.