Startseite   ›  Magazin   ›  Sturm am Pukkelpop lässt Bühne einstürzen - mindestens fünf Todesopfer und 70 Verletzte (Update #3)
Donnerstag, 18. August 2011, 20:31 Uhr. elb.zuletzt aktualisiert: Freitag, 19. August 2011, 07:17 Uhr. Schreckliche Nachrichten vom Pukkelpop im belgischen Hasselt: durch ein Unwetter während des Festivals ist eine Zeltbühne eingestürzt. Dabei sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen, 70 wurden verletzt Bühneneinsturz am Pukkelpop 2011 Photo: Twitter Bühneneinsturz am Pukkelpop 2011
Während am Open Air Gampel traumhafte Verhältnisse mit Temperaturen um die 30 Grad Celsius herrschen, ist das grösste August-Festival Belgiens, das Pukkelpop, von einem heftigen Sturm getroffen worden. Beim Auftritt von den Smith Westerns hat dabei die Zeltbühne "Chateau" dem Wind nicht standhalten können und ist teilweise eingestürzt. Dabei sind laut aktuellen Informationen aus den belgischen Medien anscheinend mindestens vier Personen ums Leben gekommen. Andere Quellen berichten von einem Todesopfer und mehreren Schwerverletzten. Offizielle Angaben liegen derzeit aber noch nicht vor.

Update von 21:00 Uhr
Die sichtlich mitgenommenen Verantwortlichen des Pukkelpop-Festivals haben soeben eine Pressekonferenz abgehalten. Dabei wurde bekannt, dass mindestens zwei Todesopfer und 40 verletzte Personen zu beklagen sind.


Update, 19.08.2011 - 07:15 Uhr
Hatten im Verlauf von gestern Abend die Veranstalter im Radio noch darüber gesprochen, das Festival heute Freitag nach erfolgtem Wiederaufbau neu zu lancieren, gehört diese Entscheidung bereits der Vergangenheit an. Mittlerweile haben die Organisatoren über die offizielle Festivalwebsite verlauten lassen, dass das Pukkelpop 2011 komplett abgesagt wurde.
Neusten Meldungen zufolge sind zudem die Opferzahlen über Nacht leider weiter angestiegen. So sind beim Unglück mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen, 70 wurden verletzt.


Die Erklärung des Festivals im originalen Wortlaut:
Pukkelpop is in deep mourning. We truly sympathise with the families and friends of the victims.

Words are not enough. We have struggled with the decision to continue the festival. Therefore we have decided to cancel Pukkelpop 2011.

What has happened is very exceptional and could not have been predicted. We are deeply moved by all the spontaneous support the festival goers and the organisation have received.

We call on all Pukkelpoppers to return home calmly. Extra buses and trains have been organised to bring everybody home.

Undoubtedly many of you have many practical questions. That is why we ask you to direct them to info@pukkelpop.be.

We ask everyone to understand that this decision was extremely difficult to make.



Bühneneinsturz am Pukkelpop 2011


Schweres Unwetter am Pukkelpop 2011

Nur wenige Tage ist es her, seit bei einem ähnlichen Unglück in Indianapolis in den USA fünf Personen ums Leben gekommen sind. Gerade in Nordamerika war es dieses Jahr vermehrt zu Bühneneinstürzen an Festivals (u.a. auch am Ottawa Bluesfest) gekommen. In Europa war zuletzt im Sommer vor zwei Jahren am Pohoda Festival in der Slowakei ebenfalls wegen heftigen Windes eine Bühne eingeknickt und hatte ein Todesopfer gefordert.

Das Pukkelpop selber stand bereits im vergangenen Jahr unter einem schlechten Stern. Damals hatte sich vor Ort im Backstagebereich der Sänger von Ou Est Le Swimming Pool in den Tod gestürzt. Nur einen Tag zuvor war an selber Stelle der Vater von Black Rebel Motorcycle Club-Sänger Robert Been einem Herzinfarkt erlegen.

Dieses Jahr war das drittgrösste belgische Festival erneut im Vorfeld ausverkauft. Über 60'000 Besucher waren für die Konzerte von Bands wie den Foo Fighters, Eminem & Co ans Pukkelpop nach Hasselt gereist.
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.