Startseite   ›  Magazin   ›  «We're going to come back again»: Muse im Sommer 2013 mit weiterer Europatour
Dienstag, 14. August 2012, 00:47 Uhr. elb.zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 12. September 2012, 11:48 Uhr. Mit der anstehenden Albumveröffentlichung lag es auf der Hand, nun gibt es ein klareres Statement dazu: Muse werden auf ihre Hallenkonzerte im Herbst eine Freilufttournee im Sommer 2013 folgen lassen. Muse bei ihrem Auftritt am englischen Reading Festival 2011 Photo: muse.mu / Hans-Peter Van Velthoven Muse bei ihrem Auftritt am englischen Reading Festival 2011
Update vom Mittwoch, 12. September 2012
Es kommt Bewegung in die Sache. Laut dem Blog des französischen Musikjournalisten Emmanuel Marolle soll ein Auftritt von Muse am Freitag, 21. Juni 2013 im Stade de France in Paris demnächst offiziell angekündigt werden. Zuletzt spielte das englische Trio vor zwei Jahren im damals ausverkauften Nationalstadion Frankreichs.


In einer Woche ist es soweit: «Madness» heisst die erste Single vom neuen Muse-Album, die am Montag, 20. August 2012 erscheinen wird. Nach dem offiziellen Song zu den Olympischen Spielen in London («Survival») und dem in der vergangenen Woche online publizierten «The 2nd Law: Unsustainable» wird die Single der dritte Vorgeschmack auf das mit Spannung erwartete Studioalbum Nummer sechs des britischen Rock-Trios sein. Statements von Bandmitgliedern und die ersten Vorboten im Internet hatten die Fanbasis bereits in verschiedene Lager aufgeteilt. Einflüsse von Dubstep, Funk- und Progressive Rock sollen «The 2nd Law», dessen Veröffentlichungstermin neu auf den 01. Oktober 2012 verschoben wurde und 13 Tracks enthalten wird, massgeblich mitgeprägt haben.






Konzert in Basel rasch ausverkauft
Anfang Juni hatten Muse die Vorfreude ihrer Anhänger ein erstes Mal mit einem zweiminütigen Albumtrailer, der die Annäherung an den Dubstep gleich konkret offenbarte und zwiespältige Diskussionen auslöste, geweckt. Nur einen Tag später sollte die Ankündigung einer Hallentour quer durch Europa von Mitte Oktober bis Anfang Dezember 2012 folgen. Das einzige Schweizer Konzert am Mittwoch, 14. November 2012 in der St. Jakobshalle in Basel - von der Band laut Angaben der Mitveranstalter (Appalooza) unter mehreren Vorschlägen als Austragungsort selber ausgewählt - war denn auch innert wenigen Minuten restlos ausverkauft.

Im heutigen Zeitalter, wo Bands ihre Einnahmen hauptsächlich mit Liveshows generieren und die Erfahrungen mit ähnlich grossen Acts aus den vergangenen Jahren liessen es aber bereits zu diesem Zeitpunkt als nahe liegend erscheinen, dass nach den Hallenkonzerten im Herbst wohl eine Stadiontournee im darauffolgenden Sommer auf dem Programm stehen dürfte. Erste Anzeichen dafür wurden Mitte Juni bekannt, als der deutsche Tourveranstalter auf seiner Website verriet, dass für das Jahr 2013 Konzerte von Bands wie Muse (in der Waldbühne in Berlin) oder The XX «in Planung» seien. Eine erste Anfrage von openairguide.net an Appalooza zu einem möglichen Schweizer Freiluftauftritt wurde im Juli mit einem «No comment» beantwortet.

2013 mit «etwas spektakulärerer» Show zurück
Mittlerweile scheint aber gesichert, dass Muse im Sommer 2013 wieder in Europa auftreten werden. In einem Interview mit dem britischen Magazin «Classic Rock» hat Sänger Matt Bellamy Stellung zu den Tourplänen seiner Band genommen. Auf die Frage, warum bis jetzt nur eine Handvoll Shows angekündigt seien, antwortete Bellamy, dass man im Herbst nur einige Konzerte spielen werde, «because we're going to come back again and do some outdoor concerts in the summer.» Dafür habe man noch eine Menge Videos in der Hinterhand, welche wohl im nächsten Jahr zum Zuge kommen dürften. Laut einer Aussage von Bellamy im selben Interview sollen die Freiluftkonzerte im 2013 nämlich «etwas spektakulärer» ausfallen.

Man darf gespannt sein. Ihr letztes (pompöses) Stadionkonzert in der Schweiz bestritten Muse am Mittwoch, 02. Juni 2010 vor 35'000 Zuschauern im Berner Stade de Suisse. Ein allfälliger Auftritt im Sommer 2013 hierzulande dürfte dabei in ähnlichem Rahmen stattfinden. (Wieder Stade de Suisse? Letzigrund Zürich? Anderswo?) Für die hiesigen Festivals dürfte ein Engagement des Trios im Normalfall aus finanziellen Gründen nicht machbar sein.
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.