Startseite   ›  Magazin   ›  European Festival Awards 2012: Die Sieger
Freitag, 11. Januar 2013, 11:21 Uhr. elb. Seit 2009 treffen sich die europäischen Festivalmacher im holländischen Groningen, wo anlässlich einer Gala die «European Festival Awards» verliehen werden. Vorgestern Mittwoch fand die Verleihung zum vierten Mal statt. Bestes Festival 2012: Tomorrowland in Belgien Photo: zVg., European Festival Awards Bestes Festival 2012: Tomorrowland in Belgien
Die Sieger der verschiedenen Kategorien wurden dabei entweder durch eine Jury oder Onlinevotings eruiert. Dieses Jahr vermeldeten die Organisatoren eine Rekordteilnahme: über eine Million User gaben im Internet ihre Stimme ab. openairguide.net wurde Ende September ebenfalls angefragt, in drei Kategorien jeweils fünf Kandidaten für die Shortlists zu nominieren und entschied sich für diese Acts.

Zwei Schweizer Festivals schafften es in die Endausmarchung, sprich unter die letzten zehn Anwärter auf den Award einer Kategorie: Die Musikfestwochen Winterthur in der Sparte «Best Small Festival», das Open Air St. Gallen als «Artists' Favourite Festival» und für den «Green Operations Award». Für den Gewinn eines Awards reichte es aber bei beiden Veranstaltungen nicht.


Folgende Sieger wurden auserkoren:

.. durch öffentliches Onlinevoting

«Best Major Festival» - Tomorrowland (Belgien)






«Best Medium-Sized Festival» - Heineken Balaton Sound (Ungarn)




«Best Small Festival» - Tauron New Music Festival (Polen)




«Headliner Of The Year» - Foo Fighters




«Newcomer Of The Year» - Of Monsters And Men




«Best European Festival Line-Up» - Rock am Ring / Rock im Park (Deutschland)

Rock am Ring 2012


«Best Indoor Festival» - Sensation (Holland)




«Festival Anthem Of The Year» - Lykke Li - I Follow Rivers




«Best New Festival» - Electro Magnetic (Deutschland)





.. durch Jury bestimmt

«The Lifetime Achievement Award» - Herman Schueremans (Live Nation Belgien / Rock Werchter)


«Promoter Of The Year» - Pukkelpop (Belgien)




«Artists' Favourite Festival» - Roskilde (Dänemark)




«Green Operations Award» - We Love Green (Frankreich)





Folgende Kandidaten hatte openairguide.net für die Shortlists nominiert:

«Best Newcomer»
1. Other Lives
2. Kraftklub
3. Of Monsters And Men
4. Ewert And The Two Dragons
5. Django Django


«Best Headliner»
1. The Cure
2. Bon Iver
3. Editors
4. Tenacious D
5. Die Toten Hosen


«Festival Anthem Of The Year»
1. Die Toten Hosen - An Tagen Wie Diesen
2. Mumford & Sons - Little Lion Man
3. Of Monsters And Men - Little Talks
4. Florence And The Machine - Shake It Out
5. Refused - New Noise

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesen

Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.