Startseite   ›  Magazin   ›  Die nächsten zwei neuen Teilnehmer für den Festivalsommer 2015?
Donnerstag, 06. November 2014, 23:14 Uhr. elb. Wenn Bands im Internet mit Line-Up-Grafiken von Festivals hantieren, kommt es regelmässig zu Indiskretionen. Wie im Fall von Kiss, die vermutlich die Engagements von Deftones und Airbourne bei Der Ring/Rockavaria geleakt haben. Das von Kiss veröffentlichte Corpus delicti mit den zwei «neuen» Namen in der zweituntersten Zeile. Photo: Facebook / Kiss Das von Kiss veröffentlichte Corpus delicti mit den zwei «neuen» Namen in der zweituntersten Zeile.
Eine weitere Episode der Kategorie «Bands kündigen andere Bands via Artwork an» bahnt sich an. Wie hier oder hier.

Schuld daran sind Kiss:



Gemäss den von der amerikanischen Glam-Rockband bei Facebook geposteten Artworks werden auch die Deftones und Airbourne bei den beiden, gestern angekündigten, neuen Festivals in Deutschland am letzten Mai-Wochenende - «Der Ring» auf dem Nürburgring und Rockavaria im Münchner Olympiapark - auftreten.

Dass die beiden Namen gestern nicht auf den offiziellen Festival-Artworks aufgetaucht sind, kann zweierlei Gründe haben: Es könnte sich bei den von Kiss veröffentlichten Grafiken um Entwürfe handeln, die nicht dem aktuellsten Stand entsprechen. In einem ähnlichen Fall hatten so zum Beispiel schon einmal Placebo das Engagement der Foo Fighters am Open Air Gampel 2012 vorweggenommen, das zu diesem Zeitpunkt aber noch gar nicht fix gesichert war. Beim aktuellen Beispiel würde für diese Variante sprechen, dass die offiziell bestätigten Faith No More nicht auf der Grafik von Kiss zu finden sind.

Bei der zweiten, weitaus angenehmeren Möglichkeit könnten die Gründe bei bis dato nicht erfolgten Freigaben liegen, wie sie insbesondere im Fall von Airbourne vorliegen dürften, da die australische Hard-Rockband diesen Monat noch mehrere Konzerte in Deutschland auf ihrem Tourplan stehen hat.

Meistgelesen

Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.