Startseite   ›  Magazin   ›  Elf Debütanten, Slipknot und Lemmy

Das brachte das erste Bandpaket fürs Greenfield

Elf Debütanten, Slipknot und Lemmy

Montag, 10. November 2014, 15:54 Uhr. elb. Für die Schweizer Metal- und Rockfans ist die Festivalsaison 2015 lanciert: Nach Rock The Ring hat heute auch das Greenfield seine ersten 17 Bands bestätigt. Slipknot und Motörhead führen das Line-Up an. Wie erwartet spielen Slipknot am Greenfield 2015. Photo: greenfieldfestival.ch Wie erwartet spielen Slipknot am Greenfield 2015.
Vor drei Tagen waren baldige Bandbestätigungen fürs Greenfield über dessen Facebookseite angekündigt worden, heute hat das Festival seinen Worten nun Taten folgen lassen. Gleich 17 Namen umfasst das erste Bandpaket für die elfte Ausgabe vom Donnerstag, 11. bis Samstag, 13. Juni 2015 - und es wird wieder sehr laut werden in Interlaken.

Damit war zu rechnen
Dass die maskierten Slipknot mit ihrem nagelneuen Album «.5: The Gray Chapter» und den bereits bekannten Festivalterminen am Greenfield 2015 dabei sein würden, ist keine Überraschung. Genauso logisch war das Engagement der In Flames, die ihren Auftritt im Berner Oberland dieses Jahr noch abgesagt hatten.

Nicht unbedingt zu erwarten waren dagegen Motörhead. Zu schwierig die Zugkraft der Band bei der Greenfield-Zielgruppe und nach ihren diesjährigen Auftritten in der ausverkauften Eishalle in Wetzikon (vor 4500 Zuschauern) und am Rock Oz Arènes einzuschätzen. Die klare Antwort hat das Festival heute gegeben. So werden die Mannen um die gesundheitlich wieder etwas besser aufgestellte Kultfigur Lemmy Kilmister den zweiten Headlinerslot besetzen, wie auf Anfrage bestätigt wurde.

Fast ein Dutzend Premieren
Auch wenn das erste Bandpaket für das Greenfield 2015, das durchaus härter daherkommt als gewohnt, auf Anhieb vielleicht nicht die ganz grossen Jubelstürme auszulösen vermag, muss man den Bookern aber im Zeitalter der ständigen Wiederholungen an Festivals eine Sache absolut zugutehalten: Neben Motörhead sind gleich zehn weitere der 17 angekündigten Bands - von Lamb Of God und Godsmack bis Asking Alexandria - noch nie in Interlaken aufgetreten. Unter den Debütanten finden sich denn auch die ersten besonderen Band-Leckerbissen: Die schwedischen Truckfighters gelten weit verbreitet zu den besten Stoner-Rockbands, während die Folk-Rock-Combo Skinny Lister aus Grossbritannien mit famosen Liveshows auf aufmerksam gemacht hat.





Gleichwohl sind kommendes Jahr natürlich auch bewährte «Stammgäste» im Berner Oberland anzutreffen, wenn In Flames, Danko Jones, Millencolin und Lagwagon ihren Konzertstatistiken jeweils ein drittes Greenfield-Strichlein hinzufügen. Mit Hot Water Music könnte in den kommenden Wochen zudem ein weiterer Act zu dieser Liste hinzukommen. Anlässlich der heutigen Bandbestätigungen war Chuck Ragan's Punk-Rockband auf einem von Slipknot bei Facebook geposteten Line-Up-Artwork ebenfalls zu finden. Dagegen sprechen würde, dass für Ragan im Frühling/Sommer 2015 bis jetzt einzig (Festival-)Termine seines Soloprojekts bekannt sind.

Was ist mit Rise Against?
Erstaunlicherweise heute nicht bestätigt wurden Rise Against. Die Amerikaner sind an sich der Inbegriff eines typischen Greenfield-Acts, haben diesen Sommer ihr neues Album «Black Market» veröffentlicht, zuletzt vor drei Jahren in der Schweiz (an welchem Festival wohl?) gespielt und wurden bereits für die zeitnahen Festivals Rock am Ring/Rock im Park und Nova Rock bestätigt. Hier muss man wohl abwarten.

Etwas hoffnungsvoller sieht der Fall bei Enter Shikari aus. Die britische Post-Hardcoreband, welche auch ideal in die musikalische Ausrichtung passen würde, gastiert mit ihrem neuen Album im Februar noch im Kofmehl in Solothurn und dürfte im Erfolgsfall zu einem späteren Zeitpunkt bestätigt werden.

Ein wenig schlechter stehen dagegen inzwischen die Chancen bei den bei sämtlichen grösseren Schweizer Festivals hoch im Kurs stehenden Beatsteaks. Auch wenn es angesichts ihres noch anstehenden Zusatzkonzertes am 16. Dezember 2014 in Zürich noch nicht allzuviel heissen muss, solange diese Show noch nicht ausverkauft und die Band für kein anderes Schweizer Festival bestätigt ist.

Foo Fighters: Nur die ganz Grossen?
Und dann wären da noch die Foo Fighters, deren achtes Studioalbum «Sonic Highways» heute erschienen ist. Wie schon beim zeitgleichen, zahlungskräftigeren Nova Rock in Österreich sind sie auch hier nicht im ersten Bandpaket zu finden. Nach wie vor bleiben Rock am Ring/Rock im Park, wo die US-Band zweieinhalb Stunden performen wird, die bislang einzig bestätigten Festivalauftritte 2015 in Europa. Wie der Tourplan von Dave Grohl & Co im kommenden Sommer aussehen wird, lässt sich weiterhin nicht erschliessen. Neben Gerüchten um Shows im Londoner Wembleystadion geht man mittlerweile davon aus, dass die Foo Fighters hauptverantwortlich sein dürften, dass das belgische Grossfestival Rock Werchter sein Austragungsdatum um ein Wochenende vorverschoben hat.

Tickets für das Greenfield 2015 sind ab sofort für kurze Zeit zum Vorzugspreis von 180 Franken im Vorverkauf erhältlich.
Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.