Startseite   ›  Magazin   ›  Das erste Bandpaket fürs Gurtenfestival 2015 in der Analyse
Mittwoch, 11. Februar 2015, 12:14 Uhr. elb. Heute Vormittag hat das Gurtenfestival seine ersten 20 Acts für die beiden Hauptbühnen bekanntgegeben. Die Fantastischen Vier, Ellie Goulding und Cro stehen zuoberst auf dem vorläufigen Plakat. Was ist davon zu halten? Die ersten 20 Teilnehmer des Gurtenfestival 2015 sind bekannt. Photo: zVg., Gurtenfestival Die ersten 20 Teilnehmer des Gurtenfestival 2015 sind bekannt.
Über «poppige Überraschungen mit direkten Connections zu den Veranstaltern» war im Vorfeld des diesjährigen Gurtenfestivals gemunkelt worden. Seit heute scheint klar: Die Personalunion dieser drei Elemente war damit nicht gemeint. Robbie Williams, der diesen Sommer einige europäische Festivals in seinem Tourplan vorzuweisen hat und dessen Schweizer Konzerte zuletzt von Appalooza (Organisatorin des Gurtenfestivals) durchgeführt worden waren, ist (bis jetzt) nicht im Line-Up aufzufinden. Er war dann wohl doch zu teuer.

Nice surprise: Giorgio Moroder und Patti Smith
Programmatische Überraschungen sind gleichwohl auszumachen - wenn auch nur sehr wenige. Insbesondere mit den Engagements von Giorgio Moroder, dem 74-jährigen Elektroproduzenten aus dem Südtirol, dessen Karriere dank der Zusammenarbeit mit Daft Punk eine veritable Renaissance erfahren hat, und Punk-Ikone Patti Smith, die auf ihrer diesjährigen Festivaltournee das 40-jährige Jubiläum ihres Debütalbums «Horses» zelebrieren wird, war nicht im geringsten zu rechnen.

Nicht zu erwarten war ebenfalls das erneute Kommen der Fantastischen Vier. Nicht wegen ihrer reichhaltigen Gurten-Historie, sondern aufgrund ihres Routings in der dritten Juli-Woche 2015, das nicht wirklich auf einen Auftritt am Gurtenfestival schliessen liess. Den Abstecher - im wahrsten Sinn des Wortes - nach Bern macht das Stuttgarter Kollektiv nun aber doch - und zwar neben Ärzte-Frontmann Farin Urlaub und den Punk-Rockern Broilers am nahezu ausschliesslich deutsch besetzten Festivalauftakt am Donnerstag. Der Leckerbissen am Eröffnungsabend kommt indes aus Österreich: Bilderbuch, die die Speerspitze des jüngst aufgekommenen Austro-Rocks bilden.



Mit Casper und Kraftklub setzen die Veranstalter auf weiteres, unbestritten gutes Live-Material aus der deutschen Musikszene. Etwas anders sieht der Fall bei Cro aus. Der Rapper mit der Pandamaske besitzt trotz (oder wegen) seines enormen Charts-Erfolgs den polarisierenden Status eines «Youtubers», heisst: von der jungen Generation vergöttert, von den Älteren geradezu verhasst.

Zuletzt nicht überzeugend
Regelmässig ganz vorne in den weltweiten Hitparaden mit dabei ist Ellie Goulding. Goulding wird am Freitag, 17. Juli 2015 am Gurtenfestival auftreten. Zu vermerken gilt es bei der 28-jährigen Britin allerdings, dass sie bei ihren letzten Festivalauftritten in der Schweiz durchs Band nicht zu überzeugen vermochte.

Den dritten Bestandteil der aufgekommenen «Spekulations-Kombination» decken schliesslich Patent Ochsner ab. Die engen Verbindungen der Berner Kultcombo zum Gurtenfestival sind - nicht zuletzt nach der bünehuberschen Lobhudelei an die Adresse von Gurten-Promoter Phibe Cornu vor drei Jahren - ein offenes Geheimnis. Mit neuen Songs im Repertoire wird die Band, wie auch Patti Smith, zum sonntäglichen Abschluss auf dem Berner Hausberg spielen. Den Gegenpol zu den beiden Veteranen-Acts an diesem Tag wird der englische Singer-Songwriter George Ezra übernehmen, der berechtigtermassen zu den Shootingstars des vergangenen Jahres zählte.



Tickets für das Gurtenfestival 2015 sind bei Starticket erhältlich. DIe Eintrittspreise bewegen sich zwischen 95 und 250 Franken.

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesen

Kontakt - Impressum - Mediadaten
© openairguide.net - seit 2005 - Alle Rechte vorbehalten.